Häufig gestellte Fragen

Muss man da beten bzw. in der Kirche sein?
Nein, jede und jeder ist willkommen.

Darf ich auch kommen, wenn ich noch trinke?
Ja, aber bitte nüchtern!

Kostet das was?
Nein, der Besuch der Gruppenabende kostet nichts. Sie können Mitglied im Kreuzbund werden und zahlen dann monatlich € 3,50.

Kann ich meine Partnerin / meinen Partner mitbringen?
Ja, selbstverständlich.

Kann ich als Angehöriger allein kommen?
Ja, natürlich.

Wird mein Kontakt zu Ihnen vertraulich behandelt?
Ja, selbstverständlich.

Gibt es für die Teilnahme an den Gruppenabenden eine Altersgrenze nach oben oder unten?
Nein.

Gibt es Gruppen speziell für Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer, Senioren, Angehörige?
Nein, in Hamburg leider nicht.

Kann ich als Spieler oder Medikamentenabhängiger in ihre Gruppen kommen?
Ja.

Gibt es Gruppen für Abhängige von illegalen Drogen?
Nein.

Gibt es Gruppen für kontrolliertes Trinken?
Nein, unseres Wissens nach funktioniert das nicht!

Kann eine Bescheinigung über den Gruppenbesuch ausgestellt werden?
Ja.

Kann ich einen Crashkurs für die MPU machen?
Nein, zur Zeit noch nicht.


Haben Sie noch eine Frage, die Sie hier nicht gefunden haben?

Kontakt: Hildegard Krümel, Telefon-Nr. 040 - 229 87 16
E-Mail: kreuzbund@hamburg.de


zurück zur Auswahl